Der feelgood@work Blog

Der perfekte Arbeitgeber und woran Du ihn erkennst

Der perfekte Arbeitgeber und woran Du ihn erkennst

Sechs Anzeichen für eine gute Unternehmenskultur

Einige Arbeitgeber reden nur, andere leben es: Sie bringen ihren Mitarbeitern echte Wertschätzung entgegen. Sie haben erkannt, dass das Team der Motor für den Erfolg ist, besonders dann, wenn die Angestellten motiviert und zufrieden mit Job und Unternehmen sind. Aber wie erkennt man einen solchen Arbeitgeber? Wir haben ein paar Anzeichen zusammengetragen.

 

1. Vertrauen und Flexibilität im Job

 

Spaß macht das Arbeiten dann, wenn man das Gefühl von Freiheit hat. Wenn man durch flexible Arbeitszeiten auch einmal etwas später kommen oder früher gehen kann, weil es Privatleben, Gesundheit oder der eigene Rhythmus verlangt. Oder wenn das Unternehmen erlaubt, auch mal vom Home Office aus zu arbeiten, weil man sich dort besser konzentrieren kann oder den Familienhund hüten muss. Es gibt viele Arten, durch die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern mehr Freiheit und Flexibilität im Job ermöglichen können. Wenn Unternehmen dies anbieten, zeigt das auch gleichzeitig die Kultur: Das dem Mitarbeiter Vertrauen entgegen gebracht wird, er die Freiheiten genießen kann, die er zum Wohlfühlen braucht und nicht etwa alles mit der Strechuhr oder ständiger Kontrolle nachgeprüft wird.

 

2. Unternehmenswerte öffentlich nennen

 

Werte sind die Richtlinien für die Unternehmenskultur. Sie stellen dar, wie miteinander umgegangen wird, was für die Arbeitsweise gilt, warum etwas getan wird und wie. Wenn Arbeitgeber ihre Werte öffentlich kommunizieren, z. B. über die Karrierewebsite, bedeutet dies, dass Werte bei ihnen einen wichtige Rolle spielen – ein Zeichen für eine gute Unternehmenskultur.

 

3. Die Mission klar herausstellen

 

Wenn Unternehmen ihre Mission transparent und klar herausstellen, erlaubt das den Mitarbeitern, das gesamte Bild zu erkennen. Es gibt ihnen das Gefühl, an einer gemeinsamen Sache zu arbeiten und ein Teil des Ganzen zu sein.

 

4. Mitarbeiter am Erfolg beteiligen

 

Wertschätzung hat auch damit zu tun, die Rolle der Mitarbeiter bei Erfolgen zu würdigen – und es ist keine geringe Rolle. Ein Beispiel dafür ist die Mitarbeiterbeteiligung, durch die über Belegschaftsaktien, Kapital- oder Erfolgsbeteiligung das Engagement gefördert wird. Das zeugt von Vertrauen des Unternehmens und sorgt bei den Kollegen für mehr Motivation, Bindung und kreativere Gestaltungsräume, etwa bei Mitspracherechten.

 

5. Geringe Fluktuation

 

Lange Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter ist ein gutes Zeichen dafür, dass es sich um einen guten Arbeitgeber handelt. Warum kündigen, wenn man Spaß am Job hat und das Betriebsklima passt? Vielleicht gibt es hier die Möglichkeit, sich vorab über den potentiellen Arbeitgeber zu informieren oder einfach ein paar Mitarbeiter zu fragen.

 

6. Angemessene Bezahlung

 

Ohne Zweifel: Geld spielt eine Rolle. Denn es gehört zu einer guten und gesunden Unternehmenskultur, die Angestellten angemessen zu bezahlen. Aber: Ein Unternehmen, das dir viel Geld anbietet und dabei keinen der obigen Aspekte besitzt, wird dich auf Dauer nicht zufriedenstellen.

 

Generell solltest du dir selbst darüber im Klaren sein, welche Aspekte dir für deine Zufriedenheit im Job wichtig sind. Und es ist völlig in Ordnung, den Arbeitgeber genauer unter die Lupe zu nehmen und nachzufragen, was denn er dir bieten kann, wie die Mission aussieht und ob man mal mit einem Mitarbeiter sprechen kann.

Quelle: http://goo.gl/vwFlrc

Newsletter


Kommentare

Newsletter


Verpasst keine interessanten Entwicklungen auf feelgood@work. Unser Newsletter informiert euch über Trends und Tipps rund ums Wohlfühlen im Job und stellt euch Top-Arbeitgeber vor.

Feeds


RSS / Atom

Follow us on Facebook


Follow us on Google+


Archiv


2016
2015
2014