Der feelgood@work Blog

Unbegrenzter Urlaub: Ein wahrer Traum. Und bei diesen Unternehmen Realität.

Unbegrenzter Urlaub: Ein wahrer Traum. Und bei diesen Unternehmen Realität.

Flexible Lösungen bei abusix in Karlsruhe und eShot in Berlin - und weiteren feelgood@work-Unternehmen.

Kaum hat man Urlaub, ist er auch schon wieder vorbei und man sitzt im Büro und arbeitet die Stapel ab. Wie schön wäre es doch, so viele freie Tage zu haben, wie man sich wünscht!


Das klingt verrückt, sagst du?


Tatsächlich ist unbegrenzter Urlaub vom Arbeitgeber kein Märchen. Hier beschreiben wir, was wir mit "unbegrenzt Urlaub" meinen.


Wir stellen euch zwei Praxis-Beispiele von sehr flexiblen Urlaubs-Regelungen vor: von abusix aus Karlsruhe und eShot aus Berlin.

 

Wenn es um das Thema unbegrenzter Urlaub geht, nennen die Medien stets die modernen amerikanischen Unternehmen im Silicon Valley – die Hightech-Internet-Riesen mit der neuen, innovativen Unternehmenskultur.


Mit flexiblen Arbeitszeiten, Spielzimmern, Erholungsräumen, schicken Kantinen und wegweisenden Ideen wie unbegrenzter Urlaub. Dabei finden sich solche offenen Arbeitsweisen längst auch in Deutschland.

 

„Wir sind flexibel. Nicht nur bei den Arbeitszeiten, sondern auch bei den Urlaubstagen“, sagt Tobias Knecht vom Softwarehaus abusixaus Karlsruhe. Es werde zwar mitgezählt, aber eine feste Regelung – wie 28 oder 30 Tage – gebe es nicht.

Die Unternehmenskultur basiert auf Vertrauen und Produktivität. „Wenn jemand zum Beispiel 35 Tage Urlaub genommen und gleichzeitig die Leistung erbracht hat, ist das völlig in Ordnung“, so Tobias.

 

Ungewöhnlich ist auch die Urlaubs-Regelung bei eShot in Berlin, wie Christian Thum erklärt: „Als wir uns gegründet haben, wollten wir die Dinge anders machen und uns von den ganzen alten Konventionen lösen.



Nach einem Brainstorming entschieden wir uns dafür, unseren Mitarbeitern unbegrenzten Urlaub zu geben.“ Das Motiv dahinter hat mit einer vertrauensvollen und offenen Unternehmenskultur zu tun, die Anspannung reduzieren und Freiräume erzeugen möchte.



Die Geschäftsführung hält sich deshalb komplett aus der Urlaubsplanung heraus und hat diese vollständig in die Hände der Mitarbeiter gelegt.

 

Flexible Möglichkeiten und persönliche Freiräume zeigen eine Kultur, die den Bedürfnissen der Arbeitnehmer entgegen kommt. Es zeigt ihm, dass man ihm vertraut und ihn wertschätzt. Der Arbeitgeber ermöglicht, die eigene Balance zwischen Arbeit und Erholung auszuleben.

 

„Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es Druck auf die Mitarbeiter erzeugt, wenn man nur 24 Urlaubstage hat“, sagt Christian „Entweder sind noch Tage offen und sie müssen genommen werden, oder man fühlt sich schlecht, weil man mehr Urlaubstage genommen hat, als im Vertrag stehen“.


Das Konzept des unbegrenzten Urlaubs ist für ihn deshalb das ideale System, das sich selbst regelt. Und bisher sind die Erfahrungen bei eShot durchweg positiv.


„Wir haben keine Probleme und alle sind glücklich damit“, so Christian. „Es läuft gut und es gab keine Ausreißer nach oben oder nach unten.“ Der unbegrenzte Urlaub gebe den Mitarbeitern ein stärkeres Gefühl von Freiheit, das Team fühle sich wohler und genau darum gehe es ja.


Was denkst Du? Wäre unbegrenzter Urlaub etwas für Dich oder Deinen Arbeitgeber?

Hinterlasse uns unten gerne einen Kommentar und abonniere unseren Newsletter. Wir schicken Dir ab und zu interessante Artikel rund um Jobsuche, Karriere und feelgood@work.

Und wenn Du Unternehmen kennst, die ebenfalls unbegrenzten Urlaub anbieten, hinterlasse den Namen unten im Kommentarfeld. :)
 

Newsletter


Passende Stellenangebote

elbdudler lebt Social Media, kennt Trends und beobachtet die globalen Entwicklungen im digitalen Alltag Ihrer Kunden. Unsere Gewerke arbeiten von Konzeptern über Texter und Designer bis hin zum Ent...

eShot steht für moderne Workflows, kreative Konzepte und Pioniergeist im Zeichen der Trendmetropole Berlin.

Wir bieten Freiraum zur persönlichen Entfaltung. Wir legen Wert auf die Balance aus “Work” und “Life”. Darum arbeiten wir auch nicht 50, 60 oder 70 Stunden pro Woche. Wir wissen: Das ist ungewöhnli...

Kommentare

Newsletter


Verpasst keine interessanten Entwicklungen auf feelgood@work. Unser Newsletter informiert euch über Trends und Tipps rund ums Wohlfühlen im Job und stellt euch Top-Arbeitgeber vor.

Feeds


RSS / Atom

Follow us on Facebook


Follow us on Google+


Archiv


2016
2015
2014