René Kleinau - Consultant Digital Business Transformation
René Kleinau

feelgood@work: Seit wann arbeitest Du bei Allgeier Productivity Solutions?

Ich bin seit März 2013 für die Allgeier PS tätig.

feelgood@work: Wie sieht Dein typischer Arbeitsalltag aus?

Das ist wirklich sehr abhängig davon, in welchem Projekt man sich zur Zeit befindet. Es gibt Projekte, da nimmt man das Arbeitsverhalten des Kunden an und fährt um 8.00 morgens in die Firma des Kunden und um 17.00 wieder nach Hause.

Zur Zeit ist es jedoch so, dass ich einen Großteil meiner Arbeitszeit bei uns in der Firma oder im Home Office verbringe. Dabei versuche ich als Projektmanager zwischen 8.00 und 8.30 anzufangen. In der Regel beginne ich den Tag mit Abstimmungsmeetings aus den verschiedenen Projektbereichen, um so auf den aktuellen Stand zu kommen. Bis zum Mittagessen folgt dann meistens eine produktive Arbeitsphase, in der dann hoffentlich auch Ergebnisse produziert werden können.

Je nachdem wie die aktuelle „Kollegen-Situation“ an dem Tag ist, gestaltet sich auch die Mittagspause. Oft gehen wir gemeinsam auf Nahrungssuche und machen ca. 30min Mittagspause. Der Nachmittag gestaltet sich täglich unterschiedlich, entweder mit Meetings oder mit stillen Arbeitsphasen.

Wenn es sich einrichten lässt, fahre ich lieber einmal öfter in die Firma, da der Austausch unter den Kollegen sehr wertvoll ist und man so auch aus den anderen Bereichen der Firma etwas mitbekommt.

feelgood@work: Warum arbeitest Du gerne hier?

Es gibt kostenlosen Kaffee :) Bei der Allgeier PS wird einem ein hohes Maß an Vertrauen entgegengebracht und somit werden den Mitarbeiten auch viele Freiheiten eingeräumt. Dabei kommt es darauf an, dass man seine Aufgaben in guter Qualität abliefert. Wie, wann und wo man das macht, ist in erster Linie egal.

Darüber hinaus ist die Unternehmensführung sehr fair, spricht mit den Mitarbeitern auf Augenhöhe und schafft es stets, neue Kollegen zu finden, die sich super in das bestehende und funktionierende Team einfinden. Dieses Team ist jedoch der Hauptgrund für eine Wohlfühl-Atmosphäre, denn man unternimmt auch privat etwas miteinander und am Mittagstisch gibt es auch Themen außerhalb der Arbeit bei der Allgeier PS.

feelgood@work: Was muss man als Bewerber "mitbringen", um hier gut ins Team zu passen bzw. hier zu arbeiten?

Die meisten meiner Kollegen würde ich als nett und hilfsbereit beschreiben. Also wären diese beiden Eigenschaften schon mal eine gute Voraussetzung. Eine Portion Ehrgeiz, um sich auch in neue Themengebiete einzuarbeiten, und um das Unternehmen voranzubringen, sind jedoch auch notwendig. Wir arbeiten sehr oft in Teams und für unsere tägliche Arbeit ist die Teamfähigkeit der Kollegen mit die wichtigste Voraussetzung.

Wenn Du Chef von Allgeier Productivity Solutions wärst: Was würdest Du ändern?

Ich würde ein Belohnungs-/Prämiensystem einführen. Auch wenn die Mitarbeiter der Allgeier PS Anerkennung bekommen, sind kleine Prämien und Aufmerksamkeiten eine schöne Sache.


Diese Benefits sind René Kleinau bei Allgeier Productivity Solutions GmbH wichtig
Weiterbildung / Schulungen

So hat es die Firma leichter Projekte zu finden und man kann sich selbst weiterentwickeln

Kaffee-Automat

Ich finde das gehört einfach dazu

Firmenwagen mit Privatnutzung

Ein sehr schöner Benefit der mich motiviert

Weitere Benefits von René Kleinau bei Allgeier Productivity Solutions GmbH ohne Beschreibung
Freie WochenendenKostenlose Kalt-GetränkeVertrauensarbeitszeitFamilienfreundlichHome OfficeLaptopTeam EventsSpielmöglichkeitenKarrierechancenJobsicherheitMitarbeiterhandyStudiumsfinanzierung
Thong Ta - Consultant Business Collaboration, App Developer
Thong Ta

feelgood@work: Seit wann arbeitest Du bei Allgeier Productivity Solutions?

Ich arbeite seit September 2007 bei Allgeier PS, als es noch maxence solutions gmbh hieß.

feelgood@work: Warum arbeitest Du gern hier?

Ich liebe das Team. Wir sind alle unterschiedlich, jeder mit seinen besonderen Stärken und Schwächen. Aber dennoch haben wir es bisher geschafft, hauptsächlich Leute anzustellen, die auch ins Team passen, mit denen man gut zusammen arbeiten kann. Keiner von uns hat es nötig, sich zu behaupten, in dem er andere schlecht macht oder in dem er seine Ellenbogen auspacken muss. Ich finde es toll, dass jeder dazu aufgefordert wird, sich beruflich fortzubilden, und dass diese Fortbildung auch Teil der Arbeitszeit ist. Und ich finde unsere Team Events wie Kickoff, Sommerfest und Weihnachtsfeier toll, um die Kollegen auch mal außerhalb der Arbeit kennen zu lernen.

feelgood@work: Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ein typischer Arbeitstag hängt berufsbedingt sehr an dem Projekt, an dem man gerade arbeitet. Im Moment habe ich aber Glück, dass ich die ganze Woche bzw. 4 von 5 Tagen am selben Projekt arbeiten kann. Und ich kann dazu sogar vom Office aus arbeiten und muss nicht zu einem Kunden fahren.

Wir haben morgens unser „Daily“. Das ist eine Telefonkonferenz, die insgesamt etwa eine Viertelstunde dauert und in der wir im Projekt besprechen, was wir gestern gemacht haben, wo wir Probleme sehen und was wir heute vor haben. Wir sind 4 Leute im Projekt, daher hat jeder einzelne etwas weniger als 4 Minuten. Aber die Zeit reicht meistens aus. Und danach kann ich meistens direkt anfangen zu programmieren. Gegen Mittag hole ich mir meistens beim örtlichen Bäcker etwas zu essen. Je nachdem, wer noch im Office ist, gehen wir auch gemeinsam und essen auch gemeinsam. Und dann arbeite ich meistens bis abends weiter. Ab und zu muss ich zwischendurch eine Email beantworten oder ich schreibe selbst welche. Aber meistens kann ich tatsächlich relativ störungsfrei an dem arbeiten, was ich mir morgens vorgenommen hatte.

feelgood@work: Was muss ein Bewerber "mitbringen", der bei Allgeier Productivity Solutions arbeiten möchte?

Er muss ein Team Player sein. Dazu gehört Respekt den Kollegen gegenüber. Er muss Ehrgeiz mitbringen und die Bereitschaft, dazu zu lernen. Und er sollte keine Scheu gegenüber anderen Menschen haben.

feelgood@work: Wenn Du Chef von Allgeier Productivity Solutions wärst: was würdest Du ändern?

Ich würde neben den verschiedenen Job Grades für Consultants noch andere Job Grades stellen, wie etwa Developer, Architect, Senior Architect. Ich würde die internen Prozesse stärker in den Vordergrund stellen und ich würde die Weiterentwicklungs-Möglichkeiten, die jeder hat, stärker betonen. Dafür wäre ich vermutlich weniger beim Kunden und wäre insgesamt nicht so erfolgreich wie unsere jetzige Geschäftsführung.


Diese Benefits sind Thong Ta bei Allgeier Productivity Solutions GmbH wichtig
Team Events

Das wichtigste Team Event, das wir haben, ist das Kickoff. Einmal im Jahr fahren/fliegen wir für ein Wochenende in eine europäische Großstadt. Auf dem Kickoff werden verschiedene Präsentationen gehalten. Es wird geschildert, wie das vergangene Jahr in den verschiedenen Bereichen gelaufen ist und es findet ein Ausblick auf die Planung in diesem Jahr statt. Es gibt Workshops über verschiedene Themen und es gibt eine Teambuilding-Maßnahme. Und es gibt auch ein Abendprogramm. Meistens gehen wir zusammen essen, schauen uns etwas die Stadt an und gehen gemeinsam feiern.

Weiterbildung / Schulungen

Jedem Mitarbeiter stehen 10 Tage im Jahr zu, die er für Schulungen und Selbststudium nutzen kann. Meistens wird während des persönlichen Zielgesprächs schon geplant, welche Schulungen jeder einzelne besucht.

Flache Hierarchien

Es gibt einen direkten Vorgesetzten, der z.B. Urlaube genehmigt, und dann gibt es die Geschäftsführung. Und mehr Management-Hierarchien gibt es nicht.

Flexible Arbeitszeit

Wir haben eine feste Anzahl an Stunden pro Woche, die wir zu leisten haben. Aber niemand legt fest, wann man seinen Arbeitstag beginnt und wann man ihn beendet.

Sommerfest

Das Sommerfest ist eine der Gelegenheiten, bei der man sogar seine Familie zu einer Firmenveranstaltung mitbringen kann, während Kickoff und Weihnachtsfeier nur für Mitarbeiter zugänglich sind. Das Programm wechselt, aber zumindest gemeinsam essen in irgendeiner Form gehört dazu.

Home Office

Home Office kann im Grunde genommen jeder machen, ohne dass es vorher angemeldet werden muss. Es findet keine Kontrolle statt, warum jemand Home Office machen möchte, aber es hat sich eingebürgert, dass es zumindest dem direkten Vorgesetzten mitgeteilt wird.

Weitere Benefits von Thong Ta bei Allgeier Productivity Solutions GmbH ohne Beschreibung
Freie WochenendenLaptopMitarbeiterhandyiPhoneFirmenwagen mit PrivatnutzungTankkarte / TankgutscheinKaffee-AutomatKostenlose Kalt-GetränkeVermögenswirksame LeistungenBetriebliche AltersvorsorgeTeambürosBluetooth HeadsetWindows

Mitarbeiter bei Allgeier Productivity Solutions GmbH

Jobs bei Allgeier Productivity Solutions GmbH

alle Jobs bei Allgeier Productivity Solutions GmbH ansehen

Interesse zeigen

Noch nicht bereit für eine Bewerbung?

Warum nicht durch die eigene digitale Visitenkarte Allgeier Productivity Solutions GmbH auf sich aufmerksam machen?

Interesse zeigen