Der feelgood@work Blog

Gehalt 2015: Wer verdient am Meisten?

Gehalt 2015: Wer verdient am Meisten?

Gehaltsatlas zeigt, wer wie viel verdient und wo

„Über’s Gehalt spricht man nicht“, heißt es. Diskutiert wird trotzdem fleißig. Denn neugierig sind wir alle: Was verdienen andere, die den gleichen Job haben wie ich? Wer verdient am Meisten? Der aktuelle Gehaltsatlas 2015 verrät mehr darüber, in welchen Branchen und Städten man mehr verdient. Ausgewertet wurden dazu die Daten von knapp 450.000 Arbeitsverhältnissen von Fach- und Führungskräften. Ein Hinweis vorweg: Besonders für IT-ler kann sich ein Umzug bezahlt machen.

 

Gehalt nach Bundesländern

 

Am Meisten verdient man in den südlichen und südwestlichen Bundesländern. Eine Ausnahme ist Hamburg, das auf Platz 3 der Liste der Viel-Verdiener steht. Im Osten und Nordosten liegt das Niveau mehr als 20% unter dem Bundesdurchschnitt. Berlin steht etwas besser da. Es gibt es also immer noch, das Gehaltsgefälle zwischen Ost und West.

 

Die Top 5 Bundesländer mit überdurchschnittlichem Verdienst sind: Baden-Württemberg, Hessen, Hamburg, Bayern und Nordrhein-Westfalen.

 

Gehalt nach Städten

 

Was für die Bundesländer gilt, zeigt sich auch beim Gehaltsgefälle der Städte. Die höchsten Gehälter gibt es in München, Stuttgart, Düsseldorf, Wiesbaden, Mainz und Hamburg. Schlechter bezahlt sind im Durchschnitt Jobs in Erfurt, Magdeburg und Schwerin.

 

Unterschiede bei Männer und Frauen

 

Bei den Geschlechtern ist die Entgeltlücke immer noch sehr groß. Egal in welchem Bundesland: Frauen verdienen im gleichen Job immer weniger als Männer – und das sogar bis zu 37,1%, etwa in Baden-Württemberg.

 

Arbeitgeber: Wo man besser verdient

 

Manchmal kann es sich lohnen, bei der Jobsuche auf die Region zu achten. Berufsanfänger bekommen durchschnittlich in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen das meiste, gerade auch in den ländlichen Regionen, die Fachkräfte mit höherem Gehalt anlocken müssen. Am Wenigsten gibt es für Berufseinsteiger in Sachsen-Anhalt, Sachen und Mecklenburg-Vorpommern.

 

Auch für Mitarbeiter der IT kann es sich lohnen, bei der Wahl des Arbeitgebers das Bundesland zu berücksichtigen, rät die Studie. Verglichen mit den Durchschnittsgehältern bekommen IT-ler in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern bis zu 10% mehr Gehalt, schlechter bezahlt wird man in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.

 

Wer jetzt geistig schon den Koffer packt, um in München das große Geld zu machen, sollte eines nicht vergessen: Die Gehälter stehen auch immer im Verhältnis zu den Lebenserhaltungskosten der Städte. Und die sind in der bayerischen Landeshauptstadt überdurchschnittlich hoch.

 

Artikelbild: picjumbo.com

Quelle: http://www.gehalt.de/downloads/presse/gehaltsatlas-2015-Gehalt-de.pdf

Newsletter


Verpasst keine interessanten Entwicklungen auf feelgood@work. Unser Newsletter informiert euch über Trends und Tipps rund ums Wohlfühlen im Job und stellt euch Top-Arbeitgeber vor.

Feeds


RSS / Atom

Archiv


2017
2016
2015
2014